Ferienhilfe beantragenSpenden

Über die
Reka Stiftung
Ferienhilfe

Wer wir sind

Als Reka Stiftung Ferienhilfe setzen wir uns dafür ein, dass auch benachteiligte Familien in der Schweiz Ferien machen können.
Ueber Reka Stiftung Ferienhilfe

Über uns

Die Reka Stiftung Ferienhilfe wurde am 21. Juni 1989 mit Sitz in Bern gegründet. Unsere Stiftung ermöglicht wirtschaftlich und sozial benachteiligten Familien Ferien in der Schweiz. Gleichzeitig unterstützen wir Ferienlager für Kinder und Jugendliche mit Behinderungen.

Über die Schweizer Reisekasse Reka

Reka ist eine gemeinnützige Genossenschaft und verzichtet darauf, Gewinne auszuschütten. Die erwirtschafteten freien Mittel setzt sie ihrer langjährigen Tradition folgend ein, um möglichst vielen Familien in der Schweiz Ferien und Freizeit zu ermöglichen.
Genossenschaft
Ueber Reka Schweizer Reisekasse

Zahlen und Fakten

Im Jahr 2020 brachten die Reka Stiftung Ferienhilfe und die Genossenschaft Reka zusammen
0.9 Millionen Franken für die soziale Ferienhilfe auf. So kamen knapp 600 benachteiligte Familien mit 1'500 Kindern in den Genuss einer Ferienwoche. Die Stiftung unterstützte zudem Heime, Stiftungen und Organisationen für Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigungen. Davon profitierten weitere 262 junge Menschen. Die Coronapandemie wirkte sich 2020 stark auf die Tätigkeit aus. Der Zugang zu den Angeboten wurde in den Frühlingsferien infolge des Lockdowns stark eingeschränkt und Ferienlager konnten während des ganzen Jahres praktisch keine stattfinden.

Im Rahmen der Revitalisierung der Stiftung überträgt die Schweizer Reisekasse Reka ihre bisherige Tätigkeit an die Stiftung. Dieser Prozess wird Ende 2021 abgeschlossen sein. Infolge der Coronapandemie sank der Finanzierungsanteil von Reka 2020 vorübergehend markant. Neben finanziellen Beiträgen übernimmt Reka aber weiterhin die Personal- und die Arbeitsplatzkosten im Zusammenhang mit der Stiftungsarbeit. Trotz den schwierigen Rahmenbedingungen hielt die Stiftung an ihrem Vorhaben fest, die Gönnerbasis auszubauen. Die Stiftung strebt an, jährlich mindestens 1'000 Ferienarrangements für benachteiligte Familien anzubieten. Dies bedingt vorübergehend höhere Investitionen in den Ausbau der Gönnerbasis. 2020 wurde zudem eine neue und eigenständige Webplattform als wichtigstes Informationsmedium der Stiftung aufgesetzt. Diese Investitionen zahlten sich aus, gelang es doch der Stiftung, die Spendenerträge zu verdreifachen.

Kombinierte Jahresrechnung Reka Stiftung Ferienhilfe und Genossenschaft

Ertrag Spenden
1’286’897
Solidaritätsbeiträge Begünstigte
470’040
228’409
787’595
Übriger Ertrag
52’713
135’466
83’905
Ertrag
1’536’632
1’558’981
887’273
1’429’878
Betriebsaufwand
555'636
Aufbau Gönnerbasis
-
Defizit zulasten Stiftungsvermögen
1’622’833
–428’054
–86’201
50’588
544’127
Finanzierung durch Reka Genossenschaft

2019

2020

Aufwand Ferienhilfe
-
Aufwand
1’987’035

Begünstigte Personen

Anzahl Familien
590
Anzahl Kinder
1'006
2'016
1'612
1'467
262
Anzahl in Ferienlagern für Menschen mit Behinderung

2019

2020

Stiftungsrat

André Dubois Stiftungsrat

Gabriela Lenherr

Präsidentin des Stiftungsrats
André Dubois Stiftungsrat

André Dubois

Stiftungsrat
Roger Seifritz Stiftungsrat

Roger Seifritz

Stiftungsrat
Verena Buschle Stiftungsraetin

Christina Gnädinger

Stiftungsrätin

Unsere Partner